Konf-Tag in Hohenems (Vorarlberg) Zertifikat

Sa. 25.09.2021, 08.18 bis 17.38 Uhr
Weesen, Zwinglistube
Wir fahren nach Hohenems und gehen den Fluchtweg nach, der viele Juden vor dem 2. Weltkrieg von Hohenems in die Schweiz führte.

Die Teilnahme ist Pflicht für alle, die im darauf folgenden Jahr am Pfingstsonntag konfirmiert werden möchten.


Abfahrt ab Weesen Post (oder Zustieg früher oder später): 8.18 Uhr !
8:28 Uhr fahren wir ab Gleis 10 mit der S4 bis Heerbrugg. Dort decken wir uns mit Frühstück ein.
10:02 fährt der Bus B303 ab Kante D nach Hohenems (Emspark) Ankunft: 10.15 Uhr

Jetzt kommt das Kuriosum:
Auflage des Kantons SG: Während der Zugfahrt müssen alle ohne eine Bescheinigung einen Schnelltest machen.
Auflage Österreich: In Hohenems müssen alle Ungeimpften um 10.30 Uhr im Stadion Herrenried (5 min Fussweg) einen Antigen-Schnelltest machen. Eventuell anfallende Kosten trägt die Kirchgemeinde. Der Termin ist gebucht. Personen mit Wohnsitz in der Schweiz ohne ein gültiges 3G Dokument werden mit einer ziemlich hohen Busse belegt.
Könfler mit 3G-Bescheinigung (nach meinen Unterlagen sind das 5 Leute) können sich solange im Mc Donalds vergnügen. Kosten trägt die Kirchgemeinde.

Gegen 11.30 Uhr werden wir dann im Jüdischen Museum sein, uns dort umsehen und dann ab ca. 12.15 Uhr den Fluchtweg zur Schweizer Grenze nachgehen mit original Tondokumenten aus jener Zeit.

Am Ende gegen 14.30 Uhr werden wir bei Mc Donalds einkehren und uns dann
15.34 Uhr fährt ab Mc Donalds der Bus wieder nach Heerbrugg. Dort geht es wieder in die S4 nach Ziegelbrücke. 17.38 Uhr sind wir in Weesen Post.


Entschuldigungen und Abmeldungen erfolgen durch die Eltern direkt, per Telefon oder schriftlich.
Kontakt: Pfarrer Jörn Schlede, Tel. 076 688 19 72
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch