Wolfgang J. Bittner

Berge  —  Menschen über den Wolken <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>53</div><div class='bid' style='display:none;'>1981</div><div class='usr' style='display:none;'>157</div>

Wolfgang <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>53</div><div class='bid' style='display:none;'>3580</div><div class='usr' style='display:none;'>157</div>

Vogel über den Wolken  —  Säntis gegen Churfirsten <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>53</div><div class='bid' style='display:none;'>1991</div><div class='usr' style='display:none;'>157</div>

Herzlich willkommen bei Wolfgang J. Bittner. Gerne erzähle ich Ihnen einiges von mir.

              Wolfgang  J.  Bittner               
Geboren bin ich 1947 in Graz, aufgewachsen in Graz und in Bruck/Mur (Österreich).
Im ersten Beruf war ich Reisebüro-Angestellter, seit 1968 bin ich in der Schweiz: Ausbildung zum Diakon, ab 1973 Dozent für Theologie. 1978 folgten Maturitätsstudien und Theologiestudium auf dem zweiten Bildungsweg an der Kirchlich-Theologischen Schule sowie an der Universität Basel.

Zwischen 1985 und 1991 war ich glücklich im Pfarramt im Aargau/Schweiz. 1987 Doktorat in Basel (Fach Neues Testament bei Prof. Markus Barth). Seit 1991 wissenschaftliche Weiterarbeit in Bern und in Basel.

Beruflich ...               
... war ich seit 1997 freiberuflich in der Schweiz und in Deutschland tätig und bin seit April 1999 teilzeitlich (zu 30 %) Studienleiter der Fritz Blanke Gesellschaft, Zürich (FBG). Mehr dazu finden Sie » hier.

2001 bin ich aus der Schweiz nach Eisenhüttenstadt gezogen und habe die Situation von Kirche und Gesellschaft in einer nach-sozialistischen Gesellschaft kennengelernt. Parallel zum Leben in Eisenhüttenstadt weiterhin intensive Tätigkeit in Vorträgen, Publikationen und Seminaren in der Schweiz.

Von 2003 bis 2010 war ich Beauftragter für Spiritualität der » EKBO, der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (zu 35 %). Die Tätigkeit als Studienleiter der FBG in der Schweiz (vgl. » hier) und meine freiberufliche Tätigkeit bleiben bestehen.

Ab Oktober 2006 bis Juli 2008 war ich zudem "Lehrbeauftragter für christliche Spiritualität" an der Freien Universität Berlin. Ab Wintersemester 2008/2009 dann Lehrbeauftragter für christliche Spiritualität an der theologischen Fakultät der Humboldt-Universität in Berlin. Die Inhalte des mehrere Semester umfassenden Kurses über Formen, Geschichte und Problemfelder christlicher Spiritualität können Sie hier noch sehen: » hier.

Tätig bin ich daneben als Publizist, Autor, Kultur-Beobachter, Referent und ausgebildeter Leiter von christlichen Meditationskursen: Schweigewochenenden, Einkehrzeiten, verschiedenen spirituellen Weiterbildungsangeboten in weiten Teilen von Deutschland und der Schweiz.

2006 habe ich mit dem Angebot einer berufsbegleitenden Ausbildung zur/zum Meditationsleiterin/Meditationsleiter begonnen - in gemeinsamer Leitung mit Traudl Priller von der Kommunität Koinonia. Drei dieser dreijährigen Ausbildungskurse haben wir seitdem durchgeführt. Nähere Informationen dazu finden Sie » hier.

Einen wesentlichen Teil meines Lebensunterhaltes (70 %) verdiene ich freiberuflich. Im Rahmen meiner freiberuflichen Tätigkeit können Sie mich in Ihre Gemeinde, ihren Kreis, ihre Firma usw. einladen. Eine immer wieder einmal aktualisierte Liste möglicher Themen finden Sie hier. Dabei gilt: Ich lasse mich gerne auf neue Themen ein. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und schlagen Sie mir etwas vor. Sehr gerne bin ich auch mit meiner Frau zu Weiterbildungsveranstaltungen, Seminaren, Vorträgen, Kursen sowie kürzeren und längeren Einkehrzeiten unterwegs. Da wir sehr verschieden sind, ergänzen wir uns hervorragend.

Zu meinem Beruf gehört das Schreiben. Mehr dazu erfahren Sie hier und hier. Mein letztes Buch ist Februar 2009 erschienen: Hören in der Stille. Praxis meditativer Gottesdienste. Nähere Informationen erhalten Sie hier.

Persönlich ...               
... bin ich Vater von drei erwachsenen Kindern und Grossvater. Seit 2001 bin ich mit Ulrike verheiratet.


Eingebunden ...               
... bin ich in einen grossen und festen Freundeskreis sowohl in der Schweiz wie in Deutschland. Den Menschen, die mich im Rahmen der Fritz Blanke Gesellschaft unterstützen, verdanke ich viel. Auch Sie können hier meine Rundbriefe (etwa zwei Rundbriefe jährlich) bestellen und - wenn Sie möchten - diese Arbeit mittragen. Mehr dazu » hier.

Seit anfangs 2002 gehöre ich zur Geschwisterschaft Koinonia. Mehr dazu finden Sie » hier oder » hier.

Beweglich ...               
Im Sommer 2008 sind wir von Eisenhüttenstadt mit einem Teil unserer Wohnung und unserer Bibliothek nach Berlin umgezogen und im September 2008 dann mit dem Rest nach Liestal/Schweiz. Wir haben zwei Wohnungen und zwei Adressen.


Kontakt ...               
Gerne höre ich von Ihnen: ein Echo, eine Nachricht, eine Kritik, einen Gruss, eine Frage, einen Beitrag ... Unsere Adressen finden Sie unter » Kontakt. Wenn Sie mir sogleich mailen wollen, dann klicken Sie auf wbittner@bluewin.ch. Ich freue mich über jede Nachricht, auch wenn ich manchmal nicht sofort antworten kann.