Gotti und Götti


Götti oder Gotte zu werden ist eine schöne, aber auch eine verantwortungsvolle Aufgabe. Wer Gotte oder Götti werden soll, liegt in der Entscheidung der Familie des Täuflings. Mit dem Patenamt überträgt die Kirche eine Mitverantwortung für die christliche Erziehung des Täuflings.

Als Patin und Pate sollten Sie dazu bereit sein, für den Täufling da zu sein und ihn auf dem Weg zum Erwachsenwerden zu begleiten. Dazu gehört auch die Bereitschaft, an der religiösen Erziehung des Kindes mitzuwirken.

Die Mitgliedschaft zu einer Evangelischen oder Katholischen Kirche ist nicht zwingend notwendig, wohl aber die Offenheit und Bereitschaft, Kinder im christlichen Glauben zu erziehen, kurz und gut: Gott und die Menschen zu lieben, wie Jesus es tat.
Bereitgestellt: 03.07.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch