Religionsunterricht

Warum Religionsunterricht an der Schule?
"(Den) Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach zu erteilen, basier(t) auf der Überzeugung, dass religiöse Bildung der Weg ist, um Heimat in der eigenen Religion zu finden, Religion als Sinnstiftung zu erfahren. Religiöse Bildung als Teil von Allgemeinbildung: Der Schüler soll nicht nur etwas wissen über Religionen, was natürlich dazu gehört, sondern Kinder und Jugendliche sollen in ihrer Entwicklung die Chance haben, in ihrer Religion erwachsen zu werden. Für mich ist das die Konsequenz aus einer hohen Achtung der Religionsfreiheit."
Annette Schavan, deutsche Bildungsministerin (NZZ vom 9.10.10, S. 67)

Der Religionsunterricht ist im Kanton St. Gallen Teil des Bildungsauftrages des Staates und liegt in der Verantwortung der Kirchen. Kinder und Jugendliche lernen religiöse Ausdrucks- und Lebensformen – insbesondere christliche – kennen und verstehen als eine tragende Kraft des eigenen Lebens und als einen prägenden Teil unserer Kultur und Geschichte.
Religionsunterricht Flüstern<div class='url' style='display:none;'>/kg/weesen-amden/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>279</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

 

Primarschulen Weesen und Amden: ERG
In der ersten Primarklasse besuchen die Kinder eine Wochenstunde ökumenischen Religionsunterricht, der von der Klassenlehrerin erteilt wird. Im Kanton St. Gallen wird dieses Fach
ERG - Ethik - Religionen - Gemeinschaft genannt. Anders als in den meisten Schulen des Kantons
verzichten die Kirchen in Amden und Weesen auf einen eigenständiges Fach ERG - Kirche, behalten sich aber inhaltliches Mitsprache- und Visitationsrecht vor.
Primarschulen Weesen und Amden: Religionsunterricht
Von der zweiten bis zur sechsten Primarstufe wird eine zweite Wochenstunde Religionsunterricht erteilt. Dieser wird vor allem in der 5. und 6. Klasse auch ökumenisch erteilt. Auf evangelsicher Seite heisst die Religionslehrerin Franziska Barbisch.
Schüler-Gottesdienste
Bereitgestellt: 12.07.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch