Seelsorge

Ruhe und Ausblick<div class='url' style='display:none;'>/kg/weesen-amden/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>13</div><div class='bid' style='display:none;'>444</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

 

Jeder Mensch kann in eine Lebenskrise geraten. Krankheit. Tod, Beziehungskonflikte, Arbeitsplatzverlust, Sinnkrisen - das Leben kommt einem vor wie eine Sackgasse, ein entgleister Zug, ein Irrgarten.

Gut, wenn man jemanden hat, bei dem man sich mal alles von der Seele reden kann. Das kann der Lebenspartner sein oder ein guter Freund, eine gute Freundin. Gut, wenn man weiss, wem man sein Herz ausschütten kann. Wirklich gute Freunde und die Familie sind die besten Seelsorger.
Manchmal jedoch fühlen sich eben diese überfordert oder man fühlt, dass sie überfordert wären.
Das Seelsorgegespräch
Gespräche mit Pfarrerinnen und Pfarrern im Rahmen der Seelsorge unterliegen der absoluten Verschwiegenheit.
Es geht nicht um Patentrezepte. Es geht um das aktive Zuhören und gemeinsam nach Wegen aus dem Irrgarten, der Sackgasse suchen.
Hinter manchen Lebenskrisen steckt auch die Frage: Wo finde ich Halt, wenn nichts in der Welt der Seele Halt zu geben vermag? Wo war Gott als ich ihn brauchte.
Das sind Angebote des Seelsorgers, die man nutzen kann.
Das Angebot gilt nicht nur evangelischen Christen. Die Seelsorge ist ein Angebot der Kirche ausnahmslos für alle, die Hilfe und Trost suchen. Wie nah oder fern jemand der Kirche steht ist dabei völlig unwichtig.
Spitalseelsorge
Im Falle eines Spitalaufenthaltes ist Pfarrer Jörn Schlede gern zu einem Besuch bereit. Das gilt auch, wenn jemand gerade aus dem Spital wieder nach Hause gekommen ist. In den Spitälern Glarus, Uznach und Walenstadt sind zudem Spitalseelsorger für Sie da.
Die Dargebotene Hand
Unter der Telefonnummer 143 ist die Dargebotene Hand rund um die Uhr unter Wahrung ihrer Anonymität für sie da (www.143.ch). Dieses Angebot wird inhaltlich und finanziell stark von der evangelischen und katholischen Kirche der Schweiz unterstützt.
Ich weiss von jemanden, der besucht werden möchte ...
Falls Sie von einem Gemeindemitglied wissen, das froh um einen Besuch ist, so können Sie dies – nach Rücksprache mit der betreffenden Person – gerne dem Pfarrer mitteilen. Er ist ebenfalls dankbar für Hinweise, wenn jemand erkrankt ist und allenfalls im Spital liegt.
Bereitgestellt: 05.07.2017     
aktualisiert mit kirchenweb.ch