Religiös-Sozialistische Vereinigung der Deutschschweiz

RESOS

<div class='url' style='display:none;'>/kg/resos/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>182</div><div class='bid' style='display:none;'>6007</div><div class='usr' style='display:none;'>222</div>

Herzlich willkommen bei der
Religiös-Sozialistischen Vereinigung
der Deutschschweiz (RESOS)


Als Religiösen Sozialismus bezeichnet man das Eintreten von Angehörigen des Christentums aus Gründen ihres Glaubens für eine sozialistische Gesellschaftsordnung. Der Begriff bezeichnet ursprünglich eine Strömung im deutschsprachigen Protestantismus, die um 1900 in der Schweiz entstand. Sie wuchs in der Weimarer Republik Deutschlands zu einer evangelischen Kirchenpartei heran, die sich 1926 als Bund der religiösen Sozialisten Deutschlands (BRSD) organisierte. Vergleichbare Strömungen entstanden auch in anderen christlichen Konfessionen und Staaten.
Sie deuten bestimmte Traditionen und Texte der Bibel wie das Gebot des Erlassjahrs, der Nächstenliebe, die prophetisch-apokalyptische Erwartung vom Reich Gottes, die Bergpredigt, die Kritik am Mammon und die Gütergemeinschaft der Jerusalemer Urgemeinde als Impulse und Verpflichtung, die gegenwärtige vom Kapitalismus bestimmte Gesellschaftsordnung zu überwinden. Insbesondere das Evangelium Jesu von Nazareth mit seiner Option für die Armen verlange aktuell eine bewusste Entscheidung für den Sozialismus. (Quelle: Wikipedia)
Veranstaltungshinweise Aktionsmonat im Mai in und um die Kirche St. Jakob, Zürich
Veranstaltungsübersicht siehe unter - www.aktionsmonat.ch

Bern, Donnerstag, 11. Mai
Kirche?NordSüdUntenLinks
Kirche und Wirtschaft - am Beispiel der Konzernverantwortungsinitiative
17.20 bis 20.30 Uhr Zentrum Bürenpark Bürenstrasse 10

Zürich, 12. Mai
17.45 bis 18.15 Uhr beim Fraumünster
Öffentliches Schweigen der Frauen für den Frieden
18.30 Uhr - im Kulturhaus Helferei (Kirchgasse 13)
Politischer Abendgottesdienst Zürich
Auslieferung an ihren Folterstaat?
Die Schweiz muss entscheiden im Falle der Baskin Nekane Txapar- Tegis
Mit Rolf Zopfi, augen auf.

Aktionsmonat im Mai in und um die Kirche St. Jakob, Zürich
Veranstaltung vom 29. Mai, 19.30 Uhr, Kirchgemeindehaus Aussersihl zum Thema «Heimaten – zwischen Scheitern und Utopie» -
mit unserem Vorstandsmitglied Jochi Weil,
der zu diesem Thema aktiv mitdenkt


Zürich, 9. Juni
17.45 bis 18.15 Uhr beim Fraumünster
Öffentliches Schweigen der Frauen für den Frieden
18.30 Uhr - im Kulturhaus Helferei, Breitingersaal (Kirchgasse 13)
Politischer Abendgottesdienst Zürich
«Abgewiesen, aber immer noch da»
Hanna Gerig, Geschäftsleiterin des Solinetz Zürich, erzählt von der Situation
der NothilfeempfängerInnen im Kanton Zürich

Samstag, 17. Juni
Jahresversammlungen Im Romerohaus in Luzern
Bus bis Haltestelle Brüelstrasse
Linien 6, 8 und 73 ab Luzern Bahnhof Richtung Würzenbach
oder Linie 24 ab Meggen Bahn bis Luzern Verkehrshaus
S-Bahn und Voralpenexpress ab Luzern Bahnhof und Küssnacht am Rigi
Tagesprogramm: 09.00 - 09.30 Uhr - Kaffee
9.30 bis 10.30 Uhr Jahresversammlung
Theologische Bewegung für Solidarität und Befreiung (TheBe)

10.45 bis 11.45 Uhr RESOS Jahresversammlung
1. Begrüssung
2. Protokoll der letzten Jahresversammlung
3. Jahresbericht 2016
4. Jahresrechnung 2016 und Revision
5. Jahresbudget 2017
6. Wahlen
7. Anträge
8. Verschiedenes
11.50 - 12.50 Uhr Mittagessen
13.00 - 14.45 Uhr - Jahresversammlung
Freundinnen und Freunde der Neuen Wege

15.00 - 17.00 Uhr - Vortrag von Thomas Huonker
und Kemal Sadulov - 600 Jahre Roma
in der Schweiz und in Europa mit Diskussion


Zum Vormerken:
Zürich, Samstag 9. September, 15.00 bis 17.00 Uhr
Gartenhofstrasse 7
resos Gartenhofveranstaltung
30 Jahre «strube Jungs»
Im Gespräch mit ‹alt› Jugendanwalt Hansueli Gürber
Im Gespräch mit ‹alt› Jugendanwalt Hansueli Gürber

Unser Selbstverständnis Wir stehen ein für Gerechtigkeit, Friede, Bewahrung der Schöpfung. Wir arbeiten an einem demokratischen Sozialismus in der Hoffnung auf das Reich Gottes.
 

Ihr wisst, dass die Herrscher ihre Völker unterdrücken und die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. Bei euch soll es nicht so sein
Mt. 20, 25f



Werde Mitglied oder Freundin/Freund der RESOS!





Religiöse Sozialistinnen/Sozialisten und sozialistische Theologinnen/Theologen (Eine Auswahl)
Autor: Religiös-Sozialistische Vereinigung der Deutschschweiz     Bereitgestellt: 11.05.2017     Besuche: 7 heute, 200 Monat