Religiös-Sozialistische Vereinigung der Deutschschweiz

RESOS

Herzlich willkommen bei der
Religiös-Sozialistischen Vereinigung
der Deutschschweiz (RESOS)


Als Religiösen Sozialismus bezeichnet man das Eintreten von Angehörigen des Christentums aus Gründen ihres Glaubens für eine sozialistische Gesellschaftsordnung. Der Begriff bezeichnet ursprünglich eine Strömung im deutschsprachigen Protestantismus, die um 1900 in der Schweiz entstand. Sie wuchs in der Weimarer Republik Deutschlands zu einer evangelischen Kirchenpartei heran, die sich 1926 als Bund der religiösen Sozialisten Deutschlands (BRSD) organisierte. Vergleichbare Strömungen entstanden auch in anderen christlichen Konfessionen und Staaten.
Sie deuten bestimmte Traditionen und Texte der Bibel wie das Gebot des Erlassjahrs, der Nächstenliebe, die prophetisch-apokalyptische Erwartung vom Reich Gottes, die Bergpredigt, die Kritik am Mammon und die Gütergemeinschaft der Jerusalemer Urgemeinde als Impulse und Verpflichtung, die gegenwärtige vom Kapitalismus bestimmte Gesellschaftsordnung zu überwinden. Insbesondere das Evangelium Jesu von Nazareth mit seiner Option für die Armen verlange aktuell eine bewusste Entscheidung für den Sozialismus. (Quelle: Wikipedia)
Veranstaltungshinweise Freitag, 8. Juli; Öffentliches Schweigen der Frauen für den Frieden
Zürich 17.45 -18.15 Uhr beim Fraumünster
Zürich Politischer Abendgottesdienst Zürich
Kirche St. Peter (St. Peterhofstatt) 18.30 Uhr
Tatsache – Wahrheit: die «letzte Wahrheit»?
Ein Gespräch mit Leni Altwegg, pensionierte Pfarrerin
.
Freitag und Samstag, 8.-9. Juli; Festival Kick ohne Grenzen
Winterthur Stadion Schützenwiese: Genaueres auf Bulletin Seite 13

Freitag, 12. August; Öffentliches Schweigen der Frauen für den Frieden
Zürich 17.45 -18.15 Uhr beim Fraumünster
Zürich Politischer Abendgottesdienst Zürich in der Wasserkirche (Limmatquai 31) Verschwiegen, verdrängt, vergessen
Fünf Jahre nach Fukushima, dreissig Jahre nach Tschernobyl: Wie gehen die Betroffenen damit um? Wie die Behörden? Was hat man gelernt? Mit WOZ-Redaktorin und Buchautorin Susan Boos.

Montag, 30 August; Neue Wege Lesegruppe
St.Gallen. (Rotmonten) 19.00-21.00 Uhr, bei Fridolin Trüb, Guisanstrasse 19a

Freitag, 9. September; Öffentliches Schweigen der Frauen für den Frieden
Zürich 17.45 -18.15 Uhr beim Fraumünster
Zürich Politischer Abendgottesdienst Zürich
im Fraumünsterchor (Eingang Münsterhof)
Wut im Bauch
Mit Luzia Sutter Rehmann, Professorin für Neues Testament Basel. Wir laden ein zu einer biblisch-theologischen Auseinandersetzung zu Hunger im Neuen Testament.

Freitag, 9. - Sonntag, 11. September; Bund der Religiösen Sozialisten Deutschlands BRSD
Jubiläumsfeier 90 Jahre BRSD und Bodensee-Konferenz, 90 Jahre
für Frieden und Gerechtigkeit
!
Immenstaad am Bodensee
Zu Gast sind wir bei den Pallotinern. Diese Ordensgemeinschaft versteckte und rettete 1945 Angehörige aus Kreisen des Widerstandes vor der SS.
Anmeldung: Dr. R. Gaede, Wiesestrasse 65, D- 32052 Herford Tel. 0049/ (o)52/ 21 34 25 56 oder reinhard-gaede@gmx.de

Montag, 25. September; Neue Wege Lesegruppe
St.Gallen. (Rotmonten) 19.00-21.00 Uhr, bei Fridolin Trüb, Guisanstrasse 19a

Samstag, 1. Oktober; Forschungsinstitut direkte Demokratie - 3. Wissenschaftliche Konferenz
Frühsozialismus und direkte Demokratie
Liestal 08.30-16.30 Uhr; Kulturhotel Guggenheim

Unser Selbstverständnis Wir stehen ein für Gerechtigkeit, Friede, Bewahrung der Schöpfung. Wir arbeiten an einem demokratischen Sozialismus in der Hoffnung auf das Reich Gottes.
 

Ihr wisst, dass die Herrscher ihre Völker unterdrücken und die Mächtigen ihre Macht über die Menschen missbrauchen. Bei euch soll es nicht so sein
Mt. 20, 25f



Werde Mitglied oder Freundin/Freund der RESOS!





Religiöse Sozialistinnen/Sozialisten und sozialistische Theologinnen/Theologen (Eine Auswahl)
Autor: Religiös-Sozialistische Vereinigung der Deutschschweiz     Bereitgestellt: 07.07.2016     Besuche: 296 Monat