Evang.-ref. Kirchgemeinde Appenzell

Sönd Wüllkomm

Regenbogen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>86</div><div class='bid' style='display:none;'>3120</div><div class='usr' style='display:none;'>189</div>

Willkommen —  Begrüssungsschild an einem Haus<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>86</div><div class='bid' style='display:none;'>1670</div><div class='usr' style='display:none;'>189</div>

Konfirmation 2015 —  Die Appenzeller Konfklasse 2015: Deborah Signer, Meistersrüte; Jan Styger, Appenzell; Damian Infanger, Appenzell; Vanessa Speck, Appenzell; Remo Graf, Haslen; Yannick Mazenauer, Unterschlatt; Thomas Burgos, Haslen; Lukas Henne, Gonten (von links nach rechts)<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>168</div><div class='bid' style='display:none;'>9926</div><div class='usr' style='display:none;'>189</div>

Gott sagt "Fürchte dich nicht, ich bin mit Dir." *

Herzlich willkommen auf der Homepage der evangelischen Kirchgemeinde Appenzell!
Unsere Gemeinde hat etwa 1370 Gesichter, die über den ganzen inneren Kantonsteil von Appenzell Innerrhoden verteilt sind. Manche, dieser ganz verschiedenen Menschen - mit ihren eigenständigen Glaubenserfahrungen - teilen miteinander und mit Gott ab und zu ein kleines Stück Weg.
Wir würden uns freuen, auch Sie einmal persönlich und mit Händedruck bei uns willkommen zu heissen und ein Stück Weg mit Ihnen zu gehen. Wo und wie das sein könnte - davon kann Ihnen diese Seite vielleicht einen ersten Eindruck vermitteln!

Bei Fragen und Anliegen sind wir wie folgt erreichbar:
Kirchenvorsteherschaft; Martin Breitenmoser, Präsident; Tel. 071 787 46 29

Ev.-ref. Pfarramt Appenzell; Andreas Schenk, Zielstr. 16, 9050 Appenzell; Tel. 071 787 12 43; kg.appenzell@kirchgemeinde.ch

* Diese Worte stehen auf dem Abendmahlstisch in unserer Kirche und begrüssen Sie darin.
Zum neuen Jahr - Gedanken der Kirchenvorsteherschaft Liebe Kirchgemeindemitglieder
Das Jahr 2017 wird mit dem Wegzug der Pfarrfamilie Schenk eine wesentliche Veränderung in unser Kirchgemeindeleben bringen.
Gerne informieren wir Sie hiermit über einige wichtige Punkte: Die Kirchenvorsteherschaft möchte die Pfarrstelle möglichst ohne lange Vakanz wieder besetzen. Was während der letzten Jahre in unserer Kirchgemeinde wachsen durfte, ist uns kostbar und lieb. Wir möchten weiterhin im gleichen Sinn und Geist im Glauben unterwegs sein: Offen und einladend für Gott und die Menschen in ihrer ganzen (Glaubens-) Vielfalt.
Diese Haltung wird uns auch bei der Suche nach einer neuen Pfarrerin, einem neuen Pfarrer leiten. Deshalb versuchen wir eine Pfarrwahlkommission zu bilden, die die Vielfalt unserer Gemeindeglieder abbildet, dabei aber doch auch überblickbar bleibt.
Haben Sie ein Anliegen, das Ihnen bei der Neubesetzung der Pfarrstelle besonders wichtig ist? Teilen Sie es uns doch mit – wir nehmen es gerne auf! Und vor allem: Begleiten Sie diese Suche mit Ihrem Gebet. Danke!
Gerne werden wir zu gegebener Zeit wieder informieren.

Vorerst freuen wir uns aber zusammen mit der Pfarrfamilie (und hoffentlich auch Ihnen) auf das verbleibende, gemeinsame Wegstück.

Ein gesegnetes Neues Jahr wünscht Ihnen

Die Kirchenvorsteherschaft
„Spürbar.glauben.leben.“ – damit Glaube mehr als Weihnachten ist Wie können wir das christliche Fundament in unserer Gesellschaft stärken? Wie kann sich der christliche Glaube spürbar im Leben der Menschen auswirken?
Solche Fragen muss sich jede Kirche immer wieder stellen. Denn „glaub-würdiger“ christlicher Glaube ist mehr, als eine stimmungsvolle Christnachtfeier und einfühlsame Trauer-Gottesdienste.
Auch in Appenzell versuchen die Kirchen auf vielfältige Weise darauf zu antworten. Dazu gehören neben den verschiedenen Gottesdiensten auch diakonische Projekte wie etwa die Lebensmittelabgabe Especita oder die „Chlausbesuche“ bei älteren Mitbürgern.
Um die Frage „Wie kommt der Glaube im Leben an?“ geht es auch im kirchlichen Unterricht. Doch bei der Firmung oder der Konfirmation haben die meisten Menschen keine abschliessende Antwort darauf gefunden. Sie stellt sich ein Leben lang. Die Kirchen möchten die Menschen dabei unterstützen. Deshalb gibt es Bibelabende (auch auf dem Bauernhof) oder Kurse zu Glaubensthemen.
Die evang.-ref. Kirchgemeinde Appenzell setzt in diesem Bereich einen Schwerpunkt. Deshalb lädt sie mit dem Kurs „spürbar.glauben.leben.“ alle Interessierten ein, sich der Frage „Wie ist mein Glaube in meinem Leben konkret spürbar?“ intensiv zu stellen. Gemeinsam wird über Themen wie Beziehungen, Arbeit, Gewissen und Ethik oder persönliche Spiritualität nachgedacht und diskutiert. Auf dem Hintergrund der biblischen Botschaft wird konkret gefragt, wie der christliche Glaube in diesen Lebensbereichen spürbar sein kann.
Dabei ist klar, kein einzelner – und keine Kirche - hat die „allein-seligmachende“ Wahrheit für sich gepachtet und niemandem soll etwas aufgedrängt werden. Christlicher Glaube bleibt eine Sache des Einzelnen. Doch er kann gerade im Austausch mit anderen Hand und Fuss bekommen.
Manche Menschen sehnen sich danach, dass der Glaube in ihrem Alltag spürbarer wird. Der Kurs „spürbar.glauben.leben“ gibt keine Garantie dafür, aber es lädt alle ein, sich persönlich auf den Weg zu machen. Denn, wenn wir das christliche Fundament unserer Gesellschaft stärken möchten, müssen wir bei uns persönlich anfangen. Dabei geht es nicht um fromme Worte oder gute Werke, sondern um die konkrete, persönliche Lebensgestaltung.

Infos: „spürbar: glauben.leben.“ ist für alle Interessierten offen. Der Kurs findet vom 21. Januar – 11. März 2017 jeweils am Samstag von 9.15 – 11.15 Uhr statt. Die lebensnahen Impulse werden in Gesprächsgruppen und durch Einzelarbeiten vertieft. Ein persönliches „spürBuch“ begleitet die Teilnehmenden durch ihren Alltag. Die Teilnahme ist kostenlos und von keiner Konfession oder Frömmigkeit abhängig. Organisiert wird dieses Seminar durch die evang.-ref. Kirchgemeinde Appenzell. nähere Infos finden Sie im entsprechenden Download.
SIE – ja genau Sie sind gemeint! Wo und wie sind Sie auf Ihrem Lebens- und Glaubensweg unterwegs? Was bereichert Ihren Alltag – und was erschwert ihn? Was macht Sie aus? Woran glauben Sie – und an was (ver)zweifeln Sie?
Nein, es geht uns nichts an. Aber es ist uns auch nicht gleichgültig. Wir interessieren uns für die Menschen in unserer Gemeinde – gerade auch für Sie! Deshalb würden wir uns freuen, uns gelegentlich auch mit Ihnen darüber zu unterhalten. Herzlich willkommen!

Kirchenvorsteherschaft & Andreas Schenk
Miteinander Miteinander feiern - in unseren Gottesdiensten

Miteinander still sein vor Gott - z.B. im ökumensichen Abendgebet oder Zwischenhalt

Miteinander klüger werden - z.B. an den Nachmittagen des Seniorenkreises (mit einem vielfältigen Programm)

Miteinander fröhlich sein - z.B. an den Kinderplauschtagen in den Frühlingsferien

oder ganz einfach dort, wo sich unsere Wege kreuzen.
Wir freuen uns darauf! Herzlich willkommen!
So finden Sie uns Die evangelisch-refomierte Kirche (und das Pfarrhaus) liegen an der Zielstr. 16. Im Download "Ortsplan evangelische Kirche Appenzell" finden Sie den entsprechenden Kartenausschnitt! Herzlich willkommen bei uns!

Das Pfarramt ist wie folgt erreichbar: Ev.-ref. Pfarramt Appenzell;
Andreas Schenk, Zielstr. 16, 9050 Appenzell; Tel. 071 787 12 43; kg.appenzell@kirchgemeinde.ch
Dokumente
Dokument Grösse Version/Datum
pdf Leitbild Kirchgemeinde Appenzell 632 KB 14.11.2016
pdf Monatsprogramm Januar 17 565 KB 28.12.2016
pdf Ortsplan evangelische Kirche Appenzell 1 MB 05.01.2009
pdf spürbar - Seminar zu Glaubensfragen 2017 1 MB 09.12.2016



Seitenanfang  - update: 16.01.2017 - verantwortlich: Kirchgemeinde Appenzell Portrait anzeigen  -  kirchgemeinde.ch