Koinonia

gemeinsames Essen <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>53</div><div class='bid' style='display:none;'>1711</div><div class='usr' style='display:none;'>157</div>

Koinonia-Hausschild <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>53</div><div class='bid' style='display:none;'>1712</div><div class='usr' style='display:none;'>157</div>

Mahlzeit  —  Freundestreffen ... <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchgemeinde.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>53</div><div class='bid' style='display:none;'>1690</div><div class='usr' style='display:none;'>157</div>

Geschwisterschaft und Communität Koinonia stellen sich vor
Geschwisterschaft Koinonia
Koinonia ist das griechische Wort für Gemeinschaft. Unsere Geschwisterschaft Koinonia entstand 1984 aus dem Freundeskreis um eine evangelische Lebensgemeinschaft, die Communität Koinonia. Wir sind eine Gemeinschaft innerhalb der Evangelischen Kirche und leben nach einer Geistlichen Ordnung.

Als Familien, Ehepaare und Singles wohnen wir verstreut in Deutschland, der Schweiz, England, Belgien, Japan und Äthiopien. Manche von uns teilen ihre Wohnungen und Häuser.

Durch das tägliche Gebet, die regelmäßigen Konvente und Besuche sind wir einander verbunden. Durch den Beruf sind manche von uns sehr mobil. Uns ist wichtig, dass Mobilität uns nicht in die Vereinzelung treibt, sondern dass Gemeinschaft auch in Zeiten von Veränderungen erfahrbar bleibt.

Moderne Spiritualität drückt sich für uns darin aus, dass wir unser Christsein in der Welt glaubhaft zu gestalten suchen - in den Chancen und Schwierigkeiten, die das Leben in einer modernen Gesellschaft mit sich bringt. Wir beobachten die Entwicklungen in unserer Gesellschaft und wollen unseren Alltag geistlich durchdringen und deuten. Jede und jeder von uns engagiert sich.


Communität Koinonia
In der Apostelgeschichte heisst es: "Die Menge der Gläubigen aber war ein Herz und eine Seele. Auch nicht einer sagte von seinen Gütern, dass sie sein wären, sondern es war ihnen alles gemeinsam" (Apostelgeschichte 4,32). So sind wir entstanden!

Die Communität Koinonia wurde 1976 von vier jungen Erwachsenen in Hermannsburg gegründet. Ihr Hintergrund war biblisch-missionarische Jugendarbeit der Kirche in Göttingen. Heute gehören über 20 Erwachsene zur Communität. In unserer Geistlichen Ordnung versprechen sie "aus Liebe zu unserem Herrn Jesus Christus" in Gütergemeinschaft zu leben und alle wichtigen Entscheidungen zu teilen.

Die Communität Koinonia lebt in vier Konventen in Hermannsburg, Göttingen, Heidelberg und Mmabatho (Südafrika). Einzelne und Ehepaare leben nach einer geistlichen Ordnung zusammen. Sie ermöglichen einander - und ihren Gästen - Zeiten der Stille.

Der Tag in der Communität hat einen Rhythmus: Andachten, Zeiten der Zurückgezogenheit, gemeinsame Mahlzeiten, Berufstätigkeit und Aufgaben innerhalb und außerhalb der Gemeinschaft wechseln einander ab. Immer mehr Menschen fühlen sich durch Mobilität und häufigen Arbeitsplatzwechsel entwurzelt. Sie suchen Gesprächspartnerinnen und -partner, die Zeit haben für Fragen nach dem Sinn des Lebens und der Glaubensorientierung. Viele wollen sich eine Zeit lang still zurückziehen. Die Communität bietet dazu Begleitung an. In jedem ihrer Konvente stehen Gästezimmer bereit zur geistlichen Einkehr oder einfach, um Abstand vom Alltag zu suchen.

Geistliche Ordnung
Die geistliche Ordnung ist uns - sowohl den Mitgliedern der Communität wie den Mitgliedern der Geschwisterschaft - eine Hilfe auf dem Weg zum Ziel unseres Lebens: Gott. Nirgends sind Gemeinschaft und inneres Wachstum möglich, wenn jede und jeder sich selbst Ordnung und Richtschnur ist. Nach einer Zeit der Erprobung legen wir uns auf sechs Verbindlichkeiten fest:

1. tägliche Evangelienlesung
2. tägliche Betrachtung
3. jährliche Einkehr
4. Gemeinschaft vor Ort suchen und stärken
5. einen einfachen Lebensstil haben
6. geistliche Begleitung regelmäßig in Anspruch nehmen

Eine ausgezeichnete Einführung in die Spiritualität der Koinonia erhält man durch Wolfgang Kubik, Das Beste teilen, Paraklesis, Neukirchen-Vluyn 2006. Das Buch kann man zum Preis von € 4.90 bei der Geschäftsstelle der Koinonia bestellen.


Stille Wochenenden, Einkehrzeiten und Publikationen
Veranstaltungen: Angeboten werden eine ganze Reihe von Einkehrzeiten (fünf Tage), Stille Wochenenden (auch für Familien mit Kindern!) und weitere geistliche Angebote (Männerwanderung, Männerwochenende, Tage für Väter mit Kindern ... usw.).
Das aktuelle Veranstaltungs-Programm der Koinonia können Sie sich am besten auf der Homepage der Koinonia unter www.koinonia-online.de ansehen - oder unten auf dieser Seite als Download (Koinonia-Terminprospekt 08_06).

Publikationen: Die Koinonia publiziert in ihrer Buchreihe 'Paraklesis' regelmäßig Bücher über verschiedene Bereiche geistlichen Lebens. Wichtig sind ihr vor allem die Bände "Kommen – Sehen – Bleiben". Darin werden die Predigttexte des jeweiligen Kirchenjahres für das Betrachtende Gebet entfaltet: als Anleitung für die persönliche Stille, für Gruppen, die sich auf den Gottesdienst vorbereiten wollen, aber auch für Leute, die selbst zu predigen haben. Ein herausforderndes Projekt! Erschienen sind bis jetzt die Bände für die Jahresreihen I, III, IV, V sowie die aktuelle Jahresreihe VI (für 2007/2008). Eine Übersicht zur Paraklesis-Reihe finden Sie » hier. Die einzelnen Bände erhalten Sie in jeder Buchhandlung oder sonst bei der Geschäftsstelle der Koinonia unter goettingen@communitaet-koinonia.de.

Informationsbrief:
Die Koinonia gibt mit den "Geistlichen Nachrichten" einen regelmäßigen Informationsbrief heraus. Sie können diese Nachrichten ohne Verpflichtung bestellen bei goettingen@communitaet-koinonia.de.

Spendenkonto
Wir haben eine ganze Reihe von Projekten. Um besondere Unterstützung bitten wir für ein schon lange bewährtes und gut vernetztes AIDS-Projekt in Südafrika. Jugendliche unterrichten Jugendliche (peer-education), Gemeindeglieder organisieren sich in Gruppen zur Pflege erkrankter Dorfbewohnerinnen und Bewohner. Das Projekt wird von der Communitaet in Südafrika geleitet. Auf Anfrage erhalten Sie gerne nähere Informationen.


Spendenkonto u. a. für das AIDS-Projekt in Südafrika:
Förderkreis Mission und Gemeinschaft e. V.
Konto Nr. 555 905 41
BLZ 257 500 01
bei der Sparkasse Celle

Es können steuerabzugsfähige Spendenquittungen ausgestellt werden.

Kontakt ...
zur Geschwisterschaft Koinonia durch Ulrike Bittner ulrike.bittner@bluewin.ch.

zur Communität Koinonia durch Ulrike Doormann, Trift 11, 29320 Hermannsburg, Telefon 05052-3273; Fax: 05052-8950. E-mail: udoormann@communitaet-koinonia.de

im Web: www.koinonia-online.de




zurück
www.kirchgemeinde.ch



Anfang der Seite  - update: 29.07.2015 - Verantwortlich für diese Seite: Wolfgang Bittner Portrait anzeigen  -  kirchgemeinde.ch   -   Besuche: 15 Monat